| Anwendungsbeispiele


Der Online-Terminplaner eignet sich gleichermaßen für Arztpraxen, Kliniken und auch Dienstleister ausserhalb des Gesundheitswesens. Ein Beispiel für den Einsatz in einer Zahnarztpraxis finden Sie z.B. unter www.Praxis-Wolpers.de .

Auf Grund der modularen Bauweise ist eine Anpassung an die jeweiligen Bedürfnisse der Online-Terminvereinbarung problemlos möglich. An Hand einiger Beispiele für den Einsatz in Arztpraxen werden einige der möglichen Anwendungsfälle beschrieben.


| Praxis mit Terminbuch

Hierbei verwaltet die Praxis Ihre Termine aktuell über einen herkömmlichen Terminkalender/Praxisbuch ("Stift und Papier"). In dieser Variante ist ein Internet-Anschluss in der Praxis nicht unbedingt erforderlich. Zur Benutzung des Online-Terminkalenders für Patienten werden nun Termine in der Administration freigegeben. Diese können jetzt von Ihren Patienten online reserviert werden. Jede Reservierung wird per Email an die Praxis gesandt und kann so in das Terminbuch nachgetragen werden. Optional besteht auch die Möglichkeit, Online-Reservierungen z.B. wöchentlich mittels einer Export-Funktion nachzutragen. Der Export der Termine kann von jedem PC mit Internetzugang aus erfolgen, so z.B. auch von zu Hause aus am Wochenende. Durch die Einstellung einer flexiblen Vorlaufzeit können kurzfristige Termine, die nicht über die Webseite reserviert wurden, telefonisch vergeben werden. Eine Mehrfachvergabe von Terminen kann so ausgeschlossen werden.

-

| Weiterführende Links


Fragen ?
Demoversion
FAQ
Bestellung

| Praxis mit Terminbuch und Internetzugang (DSL o.ä.)

Hierbei verwaltet die Praxis Ihre Termine aktuell über einen herkömmlichen Terminkalender/Praxisbuch ("Stift und Papier"), in der Praxis ist ein Internetanschluss vorhanden (Modem, ISDN oder DSL). Zur Benutzung des Online-Terminkalenders für Patienten werden nun Termine in der Administration freigegeben. Diese können jetzt von Ihren Patienten online reserviert werden. Jede Reservierung wird per Email an die Praxis gesandt und kann so in das Terminbuch nachgetragen werden. Ein Datenabgleich ist aber auch durch die Export-Funktion möglich. Durch Patienten online reservierte Termine werden ausserdem in Echtzeit in der Administration angezeigt. Durch die Einstellung einer flexiblen Vorlaufzeit können kurzfristige Termine, die nicht über die Webseite reserviert wurden, telefonisch vergeben werden. Eine Mehrfachvergabe von Terminen kann so ausgeschlossen werden.

-




| Vollständige Terminverwaltung

Wird der Online-Terminkalender auch zur praxisinternen Terminverwaltung genutzt, werden telefonisch reservierte Termine in die Administration eingetragen. Der Termin wird in der Patientensicht sofort als belegt markiert (ist also für Patienten für eine Online-Reservierung nicht mehr sichtbar). Online-Reservierungen werden in Echtzeit in die Administrationssicht eingetragen. Somit übernimmt Online-Termine.de die komplette Funktion einer Terminverwaltung und kann Ihr Terminbuch substituieren. Besonderer Vorteil ist, dass parallel von mehreren PC's aus die Terminadministration erfolgen kann. So kann direkt im Behandlungszimmer z.B. ein Folgetermin eingetragen werden, dieser erscheint sofort in allen anderen Administrationsansichten.

-






Startseite | Impressum | Kontakt